Made in Germany

 

 

Kerzen und Blattgold - Himmlisches Licht aus Meisterhand

Der gelernte Wachsbildner ist für die handwerklich wertvoll vergoldeten Kerzen verantwortlich. Zur Verzierung der Kerzen werden mit Blattgold vergoldete Wachsornamente gestochen und auf die Kerzen aufgelegt. Der Wachsbildner schafft durch Bemalen und Patinieren der Kerze ein Kunstwerk aus Wachs.

Vor 50 Jahren war die Verwendung von Zwischgold bei der Vergoldung von Kerzen weit verbreitet. Dieses spezielle Blattgold besitzt eine Gold- und eine Silberseite. Durch den gemeinsamen Schlagprozeß kann das Goldblatt auf dem Silberblatt extrem dünn ausgeschlagen werden. Bei diesem Schlagprozeß verbinden sich die Metalle (Kaltverschmelzung) und können wie normales Blattgold weiterverarbeitet werden. Die Vergoldung mit Zwischgold wurde früher aus Kostengründen bevorzugt. Heutzutage ist eine Produktion von Zwischgold nicht mehr rentabel.

In der heutigen Zeit kommen Farbfolien, Schlagmetall und Blattgold bei der Kerzenherstellung zum Einsatz.

Haben Sie Fragen?

Nutzen Sie den Merkzettel
© J.G. Eytzinger GmbH, Hansastr. 15, 91126 Schwabach, Germany, Fon: +49 (0) 9122 9765-0